Torre-Sta-Maria-ic

In strategischer Position auf einem felsigen Hügel oberhalb der Kirche erhebt sich der 18 Meter hohe Turm von Santa Maria und bietet eine hervorragende Aussicht. Als Rest einer antiken Festungsanlage aus dem 13. oder 14. Jahrhundert ist der Turm ein massives Gebäude mit steilen, in das Mauerwerk gefügten Treppen, welche die drei Stockwerke verbinden; zwei davon mit kreuzgewölbten Decken dienten als Wohnraum. Aussen fünf- und innen viereckig ist der Turm von Santa Maria in Graubünden ein sehr rares Beispiel, das von Modellen der zentralnördlichen Architektur Frankreichs inspiriert wurde.

ETRM,-Volume-Moesano-fortif